Überspringen zu Hauptinhalt

Ganz unabhängig davon, ob ein Mensch sich als gläubig bezeichnet, oder nicht: jeder Mensch lebt ein geistliches Leben. Es gibt etwas, das ihn antreibt, ihm Lebensmut verleiht, oder ihm jeglichen Lebensmut nimmt – und dieser Antrieb ist der Geist im Menschen. Die Frage ist, welchen Geist trägt der Mensch in sich? Welches geistliche Leben lebt er? „…und das Leben ist erschienen“ (1 Joh 1). „Ihr seid von unten her, ich bin von oben her; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt“ (Joh 8,23). Den Menschen ist das Leben erschienen. Ein Leben, das bis dahin verborgen war, das nicht von dieser Welt ist. Etwas, das so viel höher ist, als alles was der Mensch sich vorstellen kann. „Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns…“ (Joh 1,14). Dieses Leben ist das Wort Gottes, das als Mensch Jesus Christus auf die Erde kam und von einer anderen, geistlichen Welt zeugte. Wer ihn aufnimmt, wird lebendig und „von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen“ (Joh 7,28). „Der Geist ist’s, der lebendig macht; das Fleisch ist nichts nütze. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, die sind Geist und sind Leben“ (Joh 6,63).

Keine Beiträge gefunden.
An den Anfang scrollen