Überspringen zu Hauptinhalt

Es war einmal ein Mann, der hieß Abraham. Eines Tages sprach Gott zu ihm, er solle nach Kanaan ziehen. Abraham vertraute Gott und so zog er mit seiner Frau Sara, seinem Neffen Lot und ihren vielen Knechten los. Sie waren beide sehr reich und hatten viele Tiere. Die Reise dauerte sehr lange und es war anstrengend, aber Abraham wusste: Gott ist bei mir, ich kann ihm vertrauen. In Kanaan angekommen, erschien ihm Gott wieder und sprach zu Abraham: „Dies ist das Land, das ich dir und deinen Kindern und deren Kindern geben will.“ Abraham und Lot zogen mit ihren Herden durch das Land. Doch bald wurden ihre Herden so groß, dass es Streit zwischen den Hirten gab. Schließlich trennten sie sich.

Eines Nachts sprach Gott wieder zu Abraham und sagte: „So viele Nachkommen wie Sterne am Himmel werden nach dir sein. Aus dir wird ein großes Volk hervorgehen.“ Abraham fragte sich, wie das sein kann, denn sie hatten ja gar keine Kinder, auch wenn sie es sich sehr wünschten. Doch sie waren beide schon sehr alt. Dann, eines Tages, kamen drei Männer und sagten ihm, dass, wenn sie in einem Jahr wiederkämen, seine Frau Sara einen Sohn haben wird. Sara musste darüber lachen, da sie es nicht glauben konnte. Doch die Männer sagten, es gäbe nichts, was für Gott unmöglich sei! Erst als die Männer weg waren, verstanden Sara und Abraham, wer ihre Gäste waren. Gott hat durch sie zu ihnen gesprochen. Und so wie sie es gesagt hatten, so geschah es auch. Ein Jahr später bekam Sara einen Sohn und sie nannten in Isaak. Denn Gott hält was er verspricht!

holybunch-video

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen