Neueste Beiträge

27 Mai 17

Mein Reich ist nicht von dieser Welt

Christus kam auf die Erde und hat von einer anderen Welt, der Welt Gottes berichtet. Und er hat den Weg dorthin gezeigt. Es liegt nun an jedem einzelnen: will ich in der himmlischen Welt leben und von Christi Geist geleitet sein? Und was muss ich dafür tun, um ewig zu leben?

Weiter
23 Mai 17

Christus – das Ende des Gesetzes

Welche Rolle spielt für uns Christen heute das Gesetz und die Gebote? Wurde das Alte Testament mit seinen Geboten KOMPLETT AUFGEHOBEN oder nur teilweise? Wie ist zu verstehen, dass Christus einerseits das Ende des Gesetzes ist (Röm 10,4), andererseits das Gesetz aufgerichtet wird (Röm 3,31)?

Weiter
18 Mai 17

Warning: getimagesize(/homepages/30/d93620646/htdocs/clickandbuilds/HolyBunchv3/wp-content/uploads/sites/3https://holybunch.com/de/wp-content/uploads/sites/3/2017/05/wie-spricht-gott.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/30/d93620646/htdocs/clickandbuilds/HolyBunchv3/wp-content/themes/Total/framework/classes/image-resize.php on line 116
WIE SPRICHT GOTT?

WIE SPRICHT GOTT?

Wie spricht Gott? Mit Donner und Hagel vom Himmel oder in der Stille in meinem Herzen? Im tobenden Sturm oder in meinem Gewissen? Er spricht auf vielfältige Weise, da er selbst das Leben ist, ewig, zeitlos, grenzenlos. Es gibt nichts größeres, als seine Stimme im Gewissen zu verstehen und sich ihr im Gehorsam hinzugeben, sich durch ihn leiten zu lassen und eins mit ihm zu sein. Durch das Wort der Wahrheit, welches er uns in der Lehre Christi hinterlassen hat, können wir ihn verstehen und hören.

Weiter
08 Mai 17

Was ist das Geheimnis der Gottseligkeit?

Gott brachte den Menschen die Gottseligkeit durch das einmalige Opfer Jesus Christi. Das Geheimnis der Gottseligkeit muss sich im Menschen offenbaren. Wie geschieht das? Indem der Mensch Gott in sich aufnimmt. Dies geschieht im Glauben an das Wort, denn Gott ist das Wort. Wer dieses reine Wort Gottes aufnimmt, der ist gottselig und wird in Ewigkeit leben.

Weiter
23 Apr 17

Der Herr erbarmt sich, wessen er will (Röm 9,16-21)

Wer kann mir diese Bibelstelle erklären? „So liegt es nun nicht an jemandes Wollen oder Laufen, sondern an Gottes Erbarmen. Denn die Schrift sagt zum Pharao (2. Mose 9,16): »Eben dazu habe ich dich erweckt, dass ich an dir meine Macht erweise und dass mein Name verkündigt werde auf der ganzen Erde.« So erbarmt er sich nun, wessen er will, und verstockt, wen er will. Nun sagst du zu mir: Was beschuldigt er uns dann noch? Wer kann seinem Willen widerstehen?“

Weiter
15 Apr 17

Der Geschmack vom Tod

„Und die Schlange war listiger als alle Tiere auf dem Felde, die Gott der HERR gemacht hatte, und sprach zu der Frau: Ja, sollte Gott gesagt haben: Ihr sollt nicht essen von allen Bäumen im Garten? Da sprach die Frau zu der Schlange: Wir essen von den Früchten der Bäume im Garten; aber von den Früchten des Baumes mitten im Garten hat Gott gesagt: Esset nicht davon, rühret sie auch nicht an, dass ihr nicht sterbet! Da sprach die Schlange zur Frau: Ihr werdet keineswegs des Todes sterben, sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist“ (1 Mose 3,1-5).

Adam und Eva glaubten der Schlange. Dadurch verleugneten sie das Gesetz Gottes, das besagte, wenn ihr davon esst, werdet ihr sterben. Nachdem sie von der Frucht gegessen haben, waren sie physisch noch lange am Leben, doch für Gott sind sie gestorben. Denn die Finsternis nahm in ihnen Platz ein und trennte sie von Gott.

Weiter
12 Apr 17

Ausweg aus der Sünde – das Geheimnis der zwei Bäume

Jeder kennt die biblische Geschichte über Adam und Eva im Garten Eden. Doch was bedeutet sie für uns heute? Die Entscheidung der ersten Menschen gegen Gottes Gebot brachte nicht nur ihnen sondern der ganzen Menschheit den geistlichen Tod. Wie findet der Mensch nun einen Ausweg, um sich wieder vom Baum des Lebens zu ernähren?

Weiter
09 Apr 17

Was ist der Tod?

Obwohl wir alle wissen, dass unser Leben auf dieser Welt ein Ende hat, wollen sich die meisten nicht damit beschäftigen und verdrängen das Thema lieber. Doch es betrifft uns alle und jeder wird diese Erfahrung früher oder später machen.

„Der Mensch hat keine Macht, den Wind aufzuhalten, und hat keine Macht über den Tag des Todes, und keiner bleibt verschont im Krieg, und das gottlose Treiben rettet den Gottlosen nicht“ (Pred 8,8).
Wenn die Menschen mit dem Tod in Berührung kommen, oder wenn sie Todesangst verspüren, läuft unbewusst sehr viel ab, der ganze Leib und die Seele des Menschen erzittern. Als ob in diesem Moment jemand zuflüstern würde, dass der Tod etwas Unumkehrbares, etwas Schreckliches ist. Was passiert und wohin geht die Seele? Ein solcher Augenblick stellt alles andere in den Schatten. Der Mensch ist fähig unglaubliche Dinge zu vollbringen, nur um dem Tod zu entrinnen. Reaktionen, die man für unwahrscheinlich gehalten hätte; Kräfte, die jegliche Erwartungen übersteigen. Die Todesangst treibt einen soweit, alles zu tun, um nicht zu sterben.

Weiter

Christliche Webseite

Wir sind aufrichtig gläubige Christen, die ihren Glauben nur auf der Bibel gründen. Wir glauben, dass dies das reine Wort Gottes ist.

Auf dieser christlichen Seite finden Sie alles über den Glauben an Gott und Jesus Christus. Sie können hier christliche Musik hören oder Audio-Predigten herunterladen. In Predigten und christlichen Blogs berichten gläubige Christen ihre persönlichen Erfahrungen mit Gott und die Freiheit von der Sünde, die durch Jesus Christus gegeben wurde.