Jeder Mensch glaubt an etwas, der Glaube ist der Antrieb zum Leben. Die Frage ist nur, woran der Mensch glaubt?! Richtig glauben bedeutet, sich mit vollem Herzen Gott und der Wahrheit hinzugeben.

„[…] ‚Das Wort ist dir nahe, in deinem Munde und in deinem Herzen.‘ Dies ist das Wort vom Glauben, das wir predigen“ (Röm 10,8).

Der Glaube an das reine Wort macht selig

Wer Gott sucht und zu ihm kommen will, „der muss glauben, dass er sei“ (Hebr 11,6) und dass Christus mit seiner Erscheinung das lebendige Wort der Wahrheit in die Welt brachte. Nur dieser einzige Glaube an das reine Wort Gottes macht den Menschen selig. Um das zu erreichen, muss der Mensch mit vollem Herzen an Christi Opfer glauben und an der Wahrheit festhalten, auch wenn er zu Beginn noch einen Widerstand im Herzen verspürt. Das Wort des Glaubens, das selbst Christus ist, nimmt das Gewissen des Menschen ein, befreit es vom Geist der Lüge und schenkt dem Menschen wirkliche Freude und das ewige Leben (-> Weiterlesen: wie nimmt Christus das Gewissen des Menschen ein?).

„Denn die Schrift spricht: ‚Wer an ihn glaubt, wird nicht zu Schanden werden“ (Röm 10,11) und somit werden die, so berufen sind, das verheißene ewige Erbe empfangen (Hebr 9,15)