Neueste Beiträge

22 Sep 20

#kurzgefasst: Gottesdienst

Wie sieht der richtige, wahre Gottesdienst aus? Johannes beschreibt, welcher Dienst Gott gefällig ist: „Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten“ (Joh 4,24). Dieser Dienst geschieht absolut nicht nach irgendwelchen Regeln. Denn wer Gott wahrhaftig dienen will, tut dies ganz freiwillig. Ein Christ gibt sich vollkommen Gott hin – sein Leben, sein Leib. Und das geschieht nicht nur ein oder zweimal die Woche, sondern immer… Der wahre Gottesdienst ist also das Leben nach dem Geist, also mit anderen Worten: Christus, der in meinem Gewissen lebt und mich führt und leitet.

Weiter
09 Sep 20

Der Sinn des Lebens

Warum leben wir und was macht das alles für einen Sinn? Was ist der Grund zum Leben? Liegt das Ziel darin, eine Familie zu gründen, sich fortzupflanzen, Karriere zu machen, Geld zu verdienen, die Welt zu verbessern? Es ergibt alles einen Sinn, wenn man dem Wort von Gott glaubt. Es erklärt das Warum, das Wie und das Wohin. Unser Leben ist genau dafür gegeben, um die richtige Antwort auf diese Frage zu finden.

Weiter
21 Aug 20

Der Lebenstext, im Chaos dieser Zeit

Die Menschen sind taub. Taub von den Lauten, Taub von den Tönen, die überall dröhnen. Nutzlose Ohren hören sinnlosen Kram, Fremd ihres Zweckes, es ist eine Scham! So wie die Lippen, die voller Gift, Rühmen sich selbst, den Schöpfer nicht. Betrug auf der Zunge, wütend das Herz, Träge und faul, gefühllos vor Schmerz.

Doch wer die Töne des Lebens erkennt, Dem ist eine göttliche Gabe geschenkt: Zu hören im Chaos der Infos dieser Zeit, Den Lebenstext, der ganz klar zeigt – Warum alles ist?! Wozu alles soll?! Der sieht, was einzig wertvoll. Wer die himmlischen Töne empfängt wird durch sie ins Leben gelenkt.

Wer hört – hat das Zeichen, berufen ist der, Jetzt liegt’s an der Seele, wird sie ganz leer? Leer von dem sinnlosen Kram dieser Zeit, Leer von den Infos der Endlichkeit. Die Seele, die zu hören das Wort ist bereit, Darin zu bleiben mit Beharrlichkeit, Bis die Gabe der Vollkommenheit sich im Gewissen vollzieht zur Seligkeit. Nur solch eine Seele ist himmlisch und hört das, was lebt, Was göttlich ist und besteht.

Weiter
17 Aug 20

#kurzgefasst: Heiligkeit

Was bedeutet es heilig zu sein und wann ist man heilig?

Gott selbst ist die Heiligkeit, die Reinheit und die Gerechtigkeit. Und da Gott heilig ist, ist auch sein Wort heilig. Dieses Wort offenbarte sich den Menschen durch Jesus Christus. Ein Kind Gottes, dass dieses Wort angenommen hat, daran glaubt und von diesem Wort geboren wurde, ist heilig. Genau dazu hat Gott ja den Menschen erwählt, nämlich heilig zu sein! „Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig“ (1 Petrus 1,16).

Weiter
28 Jul 20

#kurzgefasst: Götzendienst

Was ist Götzendienst und gibt es heutzutage Götzen? Im ersten Moment denkt man bei einem Götzen an etwas „Bildliches“, etwas, das man ansehen, anfassen und anbeten kann, z. B. eine Statue oder eine Ikone. Heute existieren sie auch, die Götzen der damaligen Zeit, nur in einer neuen Form. Ein Götze ist etwas, das der Mensch in seinem Inneren anbetet. Es ist deshalb ein Götze, weil es ein falscher, toter Gott ist. Die ganze Welt besteht aus Götzen, da der Mensch alles zu einem Götzen „machen“ kann, sobald es in seinem Herzen den ersten Platz einnimmt und es nicht der wahre, lebendige Gott ist. Ein Götzendiener kann aber nicht gleichzeitig den wahren Gott anbeten. Gott wird nie den zweiten Platz im Herzen einnehmen…

Weiter
08 Jul 20

#kurzgefasst: Das Gebet

Was ist das wahre Gebet? Gibt es ein richtig oder falsch? Jeder Mensch betet, ob ein gläubiger Christ oder überzeugter Atheist. Denn jeder Mensch ist unbedingt mit etwas beschäftigt, was das Herz und die Gedanken einnimmt. Je nachdem, welches Ziel man verfolgt, mit diesem „Gott“ ist man automatisch in Kontakt und betet ihn an. Das Gebet eines Menschen, der den wahren, lebendigen Gott anbetet, betet immer. „Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass“ (…). Es ist der Atem seines Glaubens, vergleichbar mit dem physischen Körper, der ohne Sauerstoff nicht auskommt. Wir atmen alle, ohne uns darüber Gedanken zu machen, wie wir es machen. Es ist ein automatischer Prozess, und genauso ist es mit dem Gebet…

Weiter
28 Mai 20

Die andere Welt – Das Himmelreich

Christus kam aus einer ganz anderen Welt und zeugte von ihr. „Ihr seid von unten her, ich bin von oben her; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt“ (Joh 8,23). Wer glaubt wirklich daran, dass es diese völlig andere, geistige Welt gibt? Eine Welt mit anderen Gesetzmäßigkeiten, die mit dieser Welt, die sich im vollständigen Tod befindet, überhaupt nichts zu tun hat? Wer versteht schon, wo und wie diese andere Welt ist? „Glaubt ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch von himmlischen Dingen sage? Und niemand ist gen Himmel aufgefahren außer dem, der vom Himmel herabgekommen ist, nämlich der Menschensohn“ (Joh 3,12-13). Er war also der Einzige, der von dieser anderen Welt kam, in ihr geboren wurde und darüber berichten konnte, wie sie ist und wie man dort hinkommt. Aber den Menschen fällt es auch heute noch schwer, seiner reinen und wahren Botschaft zu glauben, denn Fleisch und Blut werden das Himmelreich nicht ererben (1 Kor 15,50). In das Himmelreich kommt nur das, was von gleicher Natur ist wie Gottes Wesen, weil nichts Unreines in das Himmelreich eingehen kann.

Weiter
02 Mai 20

Der Baum des Lebens

Jesus Christus ist der Baum des Lebens. Er ist die Heilung für die Völker und ist der Baum, der im ersten Buch Mose und in der Offenbarung beschrieben wird. Was bedeutet es, sich von diesem Baum zu ernähren und was ist die Folge davon? Wo findet man diesen Baum? Wenn man den Baum findet und von seiner Frucht kostet weiß man, was es bedeutet zu leben!

Für dieses Video sind Untertitel in Deutsch verfügbar – bitte aktivieren.

Weiter

Wer sind wir?

Wenn der Menschensohn kommen wird, wird er dann Glauben finden auf Erden?“ (Lukas 18,8)

Wir sind Christen – ohne weitere Bezeichnung. Ohne Zugehörigkeit zu einer Denomination oder Organisation, von denen es auf dieser Erde inzwischen unzählige Verschiedene gibt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es war noch nie so einfach wie heute, gläubig zu sein. Oder ist das Gegenteil der Fall?

Der oben zitierte Vers zeigt die ganze Ernsthaftigkeit. Warum sagte Jesus dies, wo es doch offenbar ist, dass heutzutage das Christentum weit verbreitet ist und Menschen auf allen Kontinenten sich zu Jesus Christus bekennen?

Laut der Heiligen Schrift gibt es nur eine einzige Wahrheit, die errettet. Nur einen Gott, nur einen Glauben (Eph 4,3-5). Nicht zwei, drei, oder gar hunderte und tausende Glaubensrichtungen und Annäherungsformen, die existieren. Jesus Christus brachte nur eine Wahrheit in diese Welt und eröffnete diese in all ihrer Einfältigkeit durch das reine Wort, das in der Bibel zu finden ist.

Wir sind zu den Wurzeln des Christentums zurückgekehrt und bauen nur auf der reinen Lehre Christi. Alle Inhalte, die hier zu finden sind, basieren rein auf der Schrift. Wir freuen uns auf Austausch mit jedem, der das gleiche Ziel hat, wie wir: das ewige Leben erlangen!