Neueste Beiträge

09 Dez 17

Wie ich von Religion und dem Gesetz frei wurde

Irina erzählt, wie sie in einer frei evangelischen Gemeinde gläubig wurde und versuchte, durch das Erfüllen des Gesetzes Gott wohlgefällig zu sein. Sie erzählt davon, wie sie den Ausweg aus dem Kreislauf der Sünde fand und die langersehnte Freiheit in ihrem Gewissen Einzug hielt, wovon die Bibel auch spricht.

Weiter
29 Nov 17

Selbstbetrug

„Manchem scheint ein Weg recht; aber zuletzt bringt er ihn zum Tode“ (Spr 14,12).

„Niemand betrüge sich selbst. Wer unter euch meint, weise zu sein in dieser Welt, der werde ein Narr, dass er weise werde. Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit bei Gott…“ (1 Kor 3,18-19).

„Entsetze dich, Himmel, darüber, erschrick und erbebe gar sehr, spricht der HERR. Denn mein Volk tut eine zwiefache Sünde: Mich, die lebendige Quelle, verlassen sie und machen sich Zisternen, die doch rissig sind und kein Wasser geben; = Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten“ (Jer 2,12-13; Gal 6,7).

Manche Wege scheinen einem recht zu sein, doch sie führen zum Tod. Was so viel heißt, wie: der Mensch geht davon aus, dass er den Weg des Lebens geht, aber am Ende wird er betrogen da stehen.

Weiter
10 Nov 17

Die richtige Buße

Die Buße ist eine grundlegende Frage, ohne die es keine richtige Umkehr (Bekehrung) zu Gott geben kann. Wenn jemand zu Gott kommt und seine Sünden bereut, dass er zum Beispiel getrunken hat, fremdgegangen ist, gelogen hat, anderen Böses angetan hat usw. – ist das noch nicht die richtige Buße. Denn die richtige Buße ist viel tiefer als das Bekenntnis der begangenen Fehler.

Weiter
08 Sep 17

Glauben wie ein Kind

„Wahrlich ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kindlein, der wird nicht hineinkommen“ (Mk‬ 10,15)‬. ‬‬

Vor kurzem fragte ich meine Kinder, ob sie sich erinnern können, wie Gott den Menschen erschaffen hat. Meine älteste Tochter antwortete sofort, dass Gott den Menschen aus Erde erschuf und ihm den lebendigen Odem gab (1 Mose 2,7). Und obwohl wir mit den Kindern schon darüber gesprochen hatten, war es für die Jüngeren so, als hörten sie es zum ersten Mal! Beide waren darüber sehr erstaunt und beeindruckt! Sie zeigten auf ihre Hände und sagten verblüfft: „Das ist Erde!“ Und das war noch nicht mal eine Frage – sondern einfach eine Bewunderung! Wir sprachen weiter darüber, dass der Mensch aus Staub gemacht ist und wieder zu Staub zurückkehrt (sein Körper). Aber die Seele ist lebendig – sie geht entweder in das Himmelreich (zu Gott) oder in den ewigen Tod.

Weiter
04 Sep 17

Der Irrtum religiöser Menschen

Der richtige Glaube an Gott bedeutet, sich von Gott leiten zu lassen und seinen Willen zu tun. Gott will erkannt werden! Ihn nur anzurufen, um eigene Wünsche und Vorstellungen zu erfüllen, führt nicht zum Ziel. Viele Menschen glauben heute eben in diesem verkehrten Sinn – sie beten Gott nur dann an, wenn sie seine Hilfe brauchen. Doch es steht geschrieben: „[…] aber euer Vater weiß, dass ihr dessen bedürft. Trachtet vielmehr nach seinem Reich, so wird euch dies zufallen“ (Luk 12,29-31).

Weiter
28 Aug 17
Ein Weitverbreiteter Irrtum

Ein weitverbreiteter Irrtum

„Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt, und viele sind’s, die auf ihm hineingehen. Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind’s, die ihn finden! Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.“ (Mt 7,13-15).

Warum hat der Herr so gesprochen? Die Pforte ist deshalb eng und der Weg ist deshalb schmal, weil nur in Christus das Leben ist und nur wer in seinem Wort bleibt, der hat das ewige Leben. „Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich“ (Joh 14,6).

Weiter
30 Jul 17

The new heart – Ein neues Herz

Eine neue, andere Welt, in der Friede und Freude herrschen. Ist sie real? Christus hat uns den Weg in diese neue Welt eröffnet. Er gibt uns ein neues, weiches und gerechtes Herz, in dem Friede, Freude und Gerechtigkeit herrschen, aus Gnade! Wir müssen dafür nur eines tun: an sein reines Wort glauben!

„Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ (Hes 36,26).

„Darum, ist jemand in Christo, so ist er eine neue Kreatur, das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden“ (2 Kor 5,17).

Weiter
14 Jul 17

Gott will, dass man ihm glaubt

Will ich jemandem gefallen, muss ich zuerst verstehen, was der- oder diejenige mag. Ich finde heraus, was demjenigen gefällt und versuche dann, den Wunsch zu erfüllen. Wenn ich an Gott glaube und ihn anbete, muss ich mir dann nicht als erstes die Frage stellen: was will Gott?
Um eine Antwort darauf zu bekommen höre ich ihm einfach zu, denn er sagt es klar und deutlich!

Weiter

Christliche Webseite

Wir sind aufrichtig gläubige Christen, die ihren Glauben nur auf der Bibel gründen. Wir glauben, dass dies das reine Wort Gottes ist.

Auf dieser christlichen Seite finden Sie alles über den Glauben an Gott und Jesus Christus. Sie können hier christliche Musik hören oder Audio-Predigten herunterladen. In Predigten und christlichen Blogs berichten gläubige Christen ihre persönlichen Erfahrungen mit Gott und die Freiheit von der Sünde, die durch Jesus Christus gegeben wurde.