Neueste Beiträge

08 Jul 20

#kurzgefasst: Das Gebet

Was ist das wahre Gebet? Gibt es ein richtig oder falsch? Jeder Mensch betet, ob ein gläubiger Christ oder überzeugter Atheist. Denn jeder Mensch ist unbedingt mit etwas beschäftigt, was das Herz und die Gedanken einnimmt. Je nachdem, welches Ziel man verfolgt, mit diesem „Gott“ ist man automatisch in Kontakt und betet ihn an. Das Gebet eines Menschen, der den wahren, lebendigen Gott anbetet, betet immer. „Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass“ (…). Es ist der Atem seines Glaubens, vergleichbar mit dem physischen Körper, der ohne Sauerstoff nicht auskommt. Wir atmen alle, ohne uns darüber Gedanken zu machen, wie wir es machen. Es ist ein automatischer Prozess, und genauso ist es mit dem Gebet…

Weiter
28 Mai 20

Die andere Welt – Das Himmelreich

Christus kam aus einer ganz anderen Welt und zeugte von ihr. „Ihr seid von unten her, ich bin von oben her; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt“ (Joh 8,23). Wer glaubt wirklich daran, dass es diese völlig andere, geistige Welt gibt? Eine Welt mit anderen Gesetzmäßigkeiten, die mit dieser Welt, die sich im vollständigen Tod befindet, überhaupt nichts zu tun hat? Wer versteht schon, wo und wie diese andere Welt ist? „Glaubt ihr nicht, wenn ich euch von irdischen Dingen sage, wie werdet ihr glauben, wenn ich euch von himmlischen Dingen sage? Und niemand ist gen Himmel aufgefahren außer dem, der vom Himmel herabgekommen ist, nämlich der Menschensohn“ (Joh 3,12-13). Er war also der Einzige, der von dieser anderen Welt kam, in ihr geboren wurde und darüber berichten konnte, wie sie ist und wie man dort hinkommt. Aber den Menschen fällt es auch heute noch schwer, seiner reinen und wahren Botschaft zu glauben, denn Fleisch und Blut werden das Himmelreich nicht ererben (1 Kor 15,50). In das Himmelreich kommt nur das, was von gleicher Natur ist wie Gottes Wesen, weil nichts Unreines in das Himmelreich eingehen kann.

Weiter
02 Mai 20

Der Baum des Lebens

Jesus Christus ist der Baum des Lebens. Er ist die Heilung für die Völker und ist der Baum, der im ersten Buch Mose und in der Offenbarung beschrieben wird. Was bedeutet es, sich von diesem Baum zu ernähren und was ist die Folge davon? Wo findet man diesen Baum? Wenn man den Baum findet und von seiner Frucht kostet weiß man, was es bedeutet zu leben!

Für dieses Video sind Untertitel in Deutsch verfügbar – bitte aktivieren.

Weiter
20 Apr 20

Was ist dein Antrieb?

Jeder glaubt an etwas. Jeder hat irgendeinen Glauben, einen inneren Antrieb, und das ist sein wirkliches Leben, für das er lebt. Leider ist das Christsein zu einer Tradition, einer Kultur geworden. Aber der WAHRE Glaube, der jeden antreibt, liegt innerlich und ist meistens irdisch.

Warum kommen Menschen überhaupt in die Kirche? Normalerweise kommen sie, um ihre Kinder zu retten, oder um gesund zu werden, zu heiraten, eine nette Familie zu haben oder Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, usw. Das ist eine kurze Liste, aber wieviel von den genannten Sachen sind eigentlich himmlisch? Jesus Christus hat keine Lehre für diese Welt gebracht, sondern er hat von einer ANDEREN Welt gesprochen! Wahres Christsein geht um die Andere Welt und hat mit dem Irdischen, das vergänglich ist, nichts zu tun.

Für dieses Video sind Untertitel in Deutsch verfügbar – bitte aktivieren.

Weiter
12 Apr 20

Der Baum des Lebens

Der Baum des Lebens – das Geheimnis des ewigen Lebens, so verborgen und gleichzeitig doch so offenbar. Seine Früchte, die er allezeit trägt, sind begehrt. Wer von uns wünscht sich nicht Glück, Frieden und Seligkeit für die eigene Seele? Doch obwohl der Baum des Lebens für alle zugänglich geworden ist, essen nur die wenigsten davon.

Weiter
06 Apr 20

Eine neue Kreatur in Christus

Wenn ein Mensch sein Leben lang drogenabhängig war und plötzlich die Entscheidung trifft, ein anderes Leben zu führen, weil er gehört hat, dass es eine andere Lebensweise gibt; und diese Person hat vermutlich immer noch das Bedürfnis nach Drogen – hält er sich dann immer noch für einen Drogenabhängigen? Wie kann er wieder zu solch einem werden? Erst wenn er wieder damit anfängt, aber solange er das neue Leben gewählt hat und darin beharrt, wird dies alles mit der Zeit abfallen. Wann wird er also frei davon? Geschieht dies erst später, im Laufe der Zeit oder sofort? Übertrage das jetzt auf das Geistliche: Wenn du dich entschieden hast gekreuzigt zu sein, dann halte dich für tot und für eine neue Kreatur, weil die Bibel es so sagt!

Für dieses Video sind Untertitel in Deutsch verfügbar – bitte aktivieren.

Weiter
29 Mrz 20

Warum empfinden Menschen Wehmut?

Warum empfindet der Mensch eigentlich Wehmut und was ist das überhaupt?

Viele kennen dieses Gefühl von Wehmut und von Melancholie, doch woher kommt es, was ist die Ursache? Und vor allem, sollte man als Christ Wehmut empfinden, oder ist das ein falscher Geist?

„Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn’s hoch kommt, so sind’s achtzig Jahre, und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fähret schnell dahin, als flögen wir davon. Wer glaubt’s aber, dass du so sehr zürnest, und wer fürchtet sich vor dir in deinem Grimm? Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden“ (Ps 90,10-12). Ich hatte auf dem Weg zur Arbeit ein Erlebnis, bei dem ich mir genau diese Fragen gestellt und verstanden habe, was die Wehmut ist. Die Wehmut ist ein irdischer Geist und betrügt die Seele mit der Vergangenheit. Alle weiteren Antworten könnt ihr im Video finden…

Weiter
21 Mrz 20

Bibelgeschichten von Kindern erzählt: Gottes Versprechen an Abraham

Es war einmal ein Mann, der hieß Abraham. Eines Tages sprach Gott zu ihm, er solle nach Kanaan ziehen. Abraham vertraute Gott und so zog er mit seiner Frau Sara, seinem Neffen Lot und ihren vielen Knechten los. Sie waren beide sehr reich und hatten viele Tiere. Die Reise dauerte sehr lange und es war anstrengend, aber Abraham wusste: Gott ist bei mir, ich kann ihm vertrauen. In Kanaan angekommen, erschien ihm Gott wieder und sprach zu Abraham: „Dies ist das Land, das ich dir und deinen Kindern und deren Kindern geben will.“ Abraham und Lot zogen mit ihren Herden durch das Land. Doch bald wurden ihre Herden so groß, dass es Streit zwischen den Hirten gab. Schließlich trennten sie sich.

Eines Nachts sprach Gott wieder zu Abraham und sagte: „So viele Nachkommen wie Sterne am Himmel werden nach dir sein. Aus dir wird ein großes Volk hervorgehen.“ Abraham fragte sich, wie das sein kann, denn sie hatten ja gar keine Kinder, auch wenn sie es sich sehr wünschten. Doch sie waren beide schon sehr alt. Dann, eines Tages, kamen drei Männer und sagten ihm, dass, wenn sie in einem Jahr wiederkämen, seine Frau Sara einen Sohn haben wird. Sara musste darüber lachen, da sie es nicht glauben konnte. Doch die Männer sagten, es gäbe nichts, was für Gott unmöglich sei! Erst als die Männer weg waren, verstanden Sara und Abraham, wer ihre Gäste waren. Gott hat durch sie zu ihnen gesprochen. Und so wie sie es gesagt hatten, so geschah es auch. Ein Jahr später bekam Sara einen Sohn und sie nannten in Isaak. Denn Gott hält was er verspricht!

Weiter

Wer sind wir?

Wenn der Menschensohn kommen wird, wird er dann Glauben finden auf Erden?“ (Lukas 18,8)

Wir sind Christen – ohne weitere Bezeichnung. Ohne Zugehörigkeit zu einer Denomination oder Organisation, von denen es auf dieser Erde inzwischen unzählige Verschiedene gibt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es war noch nie so einfach wie heute, gläubig zu sein. Oder ist das Gegenteil der Fall?

Der oben zitierte Vers zeigt die ganze Ernsthaftigkeit. Warum sagte Jesus dies, wo es doch offenbar ist, dass heutzutage das Christentum weit verbreitet ist und Menschen auf allen Kontinenten sich zu Jesus Christus bekennen?

Laut der Heiligen Schrift gibt es nur eine einzige Wahrheit, die errettet. Nur einen Gott, nur einen Glauben (Eph 4,3-5). Nicht zwei, drei, oder gar hunderte und tausende Glaubensrichtungen und Annäherungsformen, die existieren. Jesus Christus brachte nur eine Wahrheit in diese Welt und eröffnete diese in all ihrer Einfältigkeit durch das reine Wort, das in der Bibel zu finden ist.

Wir sind zu den Wurzeln des Christentums zurückgekehrt und bauen nur auf der reinen Lehre Christi. Alle Inhalte, die hier zu finden sind, basieren rein auf der Schrift. Wir freuen uns auf Austausch mit jedem, der das gleiche Ziel hat, wie wir: das ewige Leben erlangen!